EuGH Urteil zur Pflicht der Arbeitszeiterfassung
Gestaltungsmöglichkeiten kennen und anwenden

Die Entscheidung des EuGH vom 14. Mai 2019 (C-55/18) hat klargestellt, dass nach Arbeitszeitrichtlinie (EU-RL 2003/88) eine effektive Erfassung von Arbeitszeiten verpflichtend ist. Was aber bedeutet dies für die gängige Unternehmenspraxis und bestehende Betriebsvereinbarungen?
Das Seminar EuGH Urteil zur Pflicht der Arbeitszeiterfassung: Schluss mit „new work“? – Arbeitsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen von „Mobile-Working“ Konzepten beinhaltet u.a. folgende Themen:

Inhalt und Themen:

Rechtsfolgen der EuGH Urteile zur Arbeitszeiterfassung und zu Reisezeiten als Arbeitszeit

  • (Höchst)zulässige Arbeitszeit nach dem ArbZG
  • Nutzen und Grenzen von flexiblen Arbeitszeitmodellen wie z.B. Arbeitszeitkonten oder Vertrauensarbeitszeit
  • Arbeitsbereitschaft, Rufbereitschaft und Reisezeit = Arbeitszeit i.S.d. ArbZG?
  • Pflichten und mögliche Formen der Arbeitszeiterfassung
  • Möglichkeiten und Grenzen von selbstbestimmten Arbeiten mit erhöhter Zeitsouveränität im Rahmen moderner Konzepte wie „mobiles Arbeiten“ und „agile working“
  • Mitbestimmungsrechte rund um das Thema Arbeitszeit und Arbeitszeiterfassung

Sidebar Webcode Landing Page

Webcode:

Webcode Landing

108

Zielgruppe:

Zielgruppe

Seminartyp:

Seminartyp

Schwerpunktseminar

Kurstyp:

Kurstyp

1-Tagesseminar

Stunden:

Zeitstunden

6

In Kürze werden wir neue Termine zu diesem Thema bekanntgeben. Wenn Sie darüber informiert werden möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail: post@fbz-seminare.de