Titel:
Rechtliche Anerkennung der Schwerbehinderung im Unternehmen
Anerkennungskriterien und -verfahren

Bestandteil des Seminars ist die Teilnahme an einer Sitzung am Bundessozialgericht in Kassel mit nachfolgender Auswertung durch die/den Vorsitzende(n) RichterIn.

Zu einer der wichtigsten Aufgabe der Schwerbehindertenvertretung gehört es, bei Anträgen auf Feststellung der Behinderung zu helfen. Da die SBV aus dem betrieblichen Umfeld die einzige fachliche Hilfe leisten kann, sind Kenntnisse der SBV zu Form- und Rechtsfragen nötig. Nur so können Sie das Feststellungsverfahren angemessen begleiten. Das Seminar informiert Sie über die relevante aktuelle Rechtsprechung, so dass Sie auch bei einer eventuellen gerichtlichen Auseinandersetzung unterstützen können.

Inhalt und Themen:

Wichtige Grundbegriffe und -bestimmungen

  • Wann liegt eine Behinderung vor?
  • Bestimmung des Grades der Behinderung (GdB) und des Grades der Schädigungsfolgen (GdS)
  • Antrag auf Anerkennung einer Schwerbehinderung
  • Arbeitgeber und Anerkennung des Schwerbehindertenstatus
  • Feststellungsverfahren

Die Rolle der SBV

  • Wie kann die SBV helfen?
  • Hilfestellung beim Antrag
  • Behinderungen und ihre Beurteilungsmaßstäbe
  • Ärztliche Gutachten und ihre Funktion
  • Verschlimmerungsantrag
  • Widerspruch und Möglichkeiten zur Klage
  • Nachteilsausgleich für schwerbehinderte Menschen

Praxis

  • Erstellung eines (Muster-)Antrags
  • Gute Beratung in praktischen Übungen lernen
Weitere interessante Seminare:

SIDEBAR Seminar-Details Blöcke

Beginn:

Beginn

05.03.2018, 18:30 Uhr

Ende:

Ende

09.03.2018, 12:00 Uhr

Seminarort:

Seminarort

Tagungsort:

Hotel

pentahotel Kassel

DozentIn:

Seminar für:

Seminare für

Seminartyp:

Seminartyp

Schwerpunktseminar

Kurstyp:

Kurstyp

Standard-Seminar

Seminar-Nr.:

Seminarnummer

18-10-35g-405

Seminargebühr

Frühbucher-Rabatt Frühbucher-Preis bis 05.12.2017
Seminargebühr pro Person:
547,50 €
930,75 €
985,50 €
1.040,25 €
ohne Rabatte
1.095,00 €
zzgl. Tagungspauschale, exkl. MwSt.