Titel:
Gefährdungsbeurteilung in der Praxis - Vertiefungsseminar
Macht Arbeit krank? - Zahlen, Daten, Fakten:

Dieses Seminar vertieft Ihr Wissen zur Gefährdungsbeurteilung. Die grundlegenenden Fragen sind gestellt? An Hand von Praxisbeispielen und Erfahrungsaustausch mit dem Dozenten und den Teilnehmern, werden Sie Ihre Prozesse tiefer durchdenken und ein sicheres Gefühl für die Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit erhalten. Es empfiehlt sich Grundkenntnisse der Gefährdungsbeurteilung mitzubringen, dies ist jedoch keine Vorraussetzung, um an diesem Seminar erfolgreich teilzunehmen.

Lernziele des Seminars:
  • In diesem Seminar lernen Sie, wie der Betriebsrat/Personalrat Gefahren für die Gesundheit der Kollegen effektiv verringern und bekämpfen kann.
  • Sie können die Gefährdungsbeurteilung als effektives Mittel für ein besseres und sicherers Arbeitsumfeld nutzen.
  • Durch praktische Beispiele können Sie konkrete Gesundsrisiken und Gefährdungen der Sicherheit am Arbeitsplatz identifizieren und frühzeitig bekämpfen.
Inhalt und Themen:

Aktuelle Kennzahlen zur Entwicklung betrieblich bedingter oder mit beeinflussten psychosomatischer Erkrankungen und psychischen Störungen.

Kostenfaktor psychische Fehl- und Überbeanspruchung.

  • Psychosoziale Belastungen, Fehl- und Überbeanspruchungen
  • Definition: Was sind Belastungen, Fehl- und Überbeanspruchungen, arbeitswissenschaftliche Grundlagen zum Thema.
  • Belastung nach Norm: Bedeutung der DIN EN ISO 10075 (Psychische Belastung).

Stress und dessen Auswirkungen, Ursachen und Auswirkungen psychischer Überbeanspruchung und deren Einflussfaktoren, Methoden und Instrumente zur Erfassung und Bewertung nach dem Arbeitsschutzgesetz– Handlungsansätze im Unternehmen- Einführung in die Gefährdungsbeurteilung „psychische Belastung

  • Überblick über Möglichkeiten der Erhebungen, einfache Recherchen, Ersteinschätzungen
  • Umgang mit Vorlagen und Mustern, Möglichkeiten der Anpassung an betriebliche Gegebenheiten
  • Erste Praxisschritte, Erstellung einfacher Erhebungsmöglichkeiten. Tipps zur notwendigen begleitenden

Öffentlichkeits- arbeit, Durchführung und Auswertung

Betriebsvereinbarungen

BetrVG - Arbeitsschutzgesetz, Arbeitssicherheitsgesetz, Arbeitsstätten-verordnung – relevante Aussagen zur Gefährdungen für die Beschäftigten

  • Arbeitsschutzgesetz (insb. §§ 3 – 8), Vorgaben der DIN EU ISO 10075 und 9241, Rolle der Sicherheitsfachkräfte und Arbeitsmediziner
  • Rechtliche Rollen und Aufgaben des Betriebsrats zur Gefährdungsbeurteilung

Sinn und Zweck der Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutz

  • Gesunde Arbeit – menschengerechte Gestaltung der Arbeit
  • Risikopotential, Risikoabwägung, Gefahreneinschätzung-Vermeidung,
  • Handlungsmöglichkeit im Betrieb - Übungen und Fallstudien
  • Auswertung vorhandener betrieblicher Daten und Fakten
  • was kann, muss der Betrieb selbst tun, wann ist der Einsatz von Experten hilfreich und/oder unerlässlich
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Prävention und Intervention nach erfolgter Bestandsaufnahme und Auswertung – erste Schritte
  • Öffentlichkeitsarbeit und Thematik-Sensibilisierung
  • Grundstrukturen einer Betriebsvereinbarung
Weitere interessante Seminare:

SIDEBAR Seminar-Details Blöcke

Beginn:

Beginn

22.01.2018, 18:00 Uhr

Ende:

Ende

26.01.2018, 12:00 Uhr

Seminarort:

Seminarort

Tagungsort:

Hotel

NH Collection Köln Mediapark

DozentIn:

Dozent

Klaus Werner Stude

Seminar für:

Seminare für

Seminartyp:

Seminartyp

Schwerpunktseminar

Kurstyp:

Kurstyp

Standard-Seminar

Seminar-Nr.:

Seminarnummer

18-04-4-167

Seminargebühr

Seminargebühr pro Person:
647,50 €
1.165,50 €
1.230,25 €
ohne Rabatte
1.295,00 €
zzgl. Tagungspauschale, exkl. MwSt.