Titel:
Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) Teil 3
BEM im Betrieb vermitteln und etablieren

Bestandteil des Seminars ist die Teilnahme an einer Sitzung am Arbeitsgericht mit nachfolgender Auswertung durch die/den Vorsitzende(n) RichterIn.

Wenn Sie unsere Seminare Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) Teil 1 und/oder Teil 2 besucht haben, sind Sie mittlerweile bereits um einige praktische Erfahrungen reicher. Sie haben bereits BEM in Ihrem Betrieb in die Spur gebracht und einige Gespräche geführt. In der BEM-Praxis tauchen aber immer wieder neue Fragen und Probleme auf; insbesondere schwierige Gesprächssituationen mit Kollegen, Betroffenen oder Vorgesetzten stellen unbekannte Herausforderungen dar. Auch die Bekanntmachung der Betrieblichen Eingliederungmanagements ist etwas, das nicht einfach-so und neben-bei gemacht werden kann. - Unser Seminar wird Sie deshalb vor allem in den Bereichen Geprächsführung und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema BEM zu einer kompetenten Beratunfgskraft ausbilden: Damit Sie ein vertrauens- und verantwortungsvoller Partner in Ihrem Betrieb sein können.

Lernziele des Seminars:
  • Durch eine gute und effektive Öffentlichkeitsarbeit zum Theme Betriebliches Eingliederungsmanangement (BEM) überzeugen Sie schnell alle relevanten Akteure in Ihrem Betrieb.
  • Zielgerichtetes Rhetorik-Training befähigt Sie, unvorhergesehene und problematische Gesprächssituationen zu entschärfen.
  • Leicht zu verstehene Moderationstechniken erleichtern Ihnen und Ihrem Geprächspartner die Eingliederungsgespräche.
Inhalt und Themen:

Die richtige Öffentlichkeitsarbeit für Ihr Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

  • Ängste (ernst)nehmen - Umgang mit Kollegen und Geschäftsleitung
  • Vertrauen aufbauen bei allen Beteiligten
  • Entscheider im Betrieb von Ihrem BEM überzeugen
  • Information und Einbeziehung der Kollegen
  • Auf welche Art und Weise kann Ihr BEM vermittelt werden (Umgang und Verwendung von verschiedenen Medien)
  • Ideen aus der Werbe-Kiste: Flyer, Aushänge und Präsentationen gestalten

Gesprächstraining für die Praxis

  • Verschiedene Situationen richtig einschätzen und meistern
  • Die unterschiedlichen Interessen aller Akteure verstehen
  • Die Bedürfnisse der erkrankten Kollegen kennen und vermitteln
  • Entscheidungen informiert treffen: Konflikte durchschauen und Kompromisse finden
  • Ihr eigenes BEM: Erfahrungen und Probleme aus der eigenen Praxis klären
  • Diskussionen zielgerichtet führen: Angriffe parieren, Kritik ernstnehmen und kontern

Moderation von Gesundheitsgespräche

  • Verantwortungs- und vertrauensvolle Beratung der Betroffenen
  • BEM ist nicht genug? - Lösungen für schwere Fälle mit externer Hilfen
  • Achtsamkeit lernen: mehr als nur ein Trendbegriff
  • Gefühle im Ausnahmezustand: Umgang mit Wut, Verzweiflung und Trauer bei Betroffenen
  • Nützliches Wissen für die Beratung: Grundlagen zu Krankheitsbildern und typischen Verhaltensweisen
Weitere interessante Seminare:

SIDEBAR Seminar-Details Blöcke

Beginn:

Beginn

18.12.2017, 18:00 Uhr

Ende:

Ende

22.12.2017, 12:00 Uhr

Seminarort:

Seminarort

Tagungsort:

Hotel

Ringhotel Loew´s MERKUR

DozentIn:

Seminar für:

Seminare für

Seminartyp:

Seminartyp

Schwerpunktseminar

Kurstyp:

Kurstyp

Standard-Seminar

Seminar-Nr.:

Seminarnummer

17-51-163

Seminargebühr

Seminargebühr pro Person:
647,50 €
1.165,50 €
1.230,25 €
ohne Rabatte
1.295,00 €
zzgl. Tagungspauschale, exkl. MwSt.